Umberto Eco

Geboren am 5. Januar 1932 in Alessandria, Italien, gestorben am 19. Februar 2016 in Mailand, Italien. Als Professor der Semiotik an der Universität Bologna schreit er 1980 seinen ersten Roman, der ihn weltberühmt macht: Der Name der Rose wird zu einem internationalen Bestseller und Umberto Eco in der Folgezeit zu einem der wichtigsten Intellektuellen weltweit.
Kurt Wills Foto zeigt Umberto Eco 1982 bei einem Besuch in Hamburg, der im Rahmen der Promotion für die Deutsche Ausgabe von „Der Name der Rose“ stattfand.

shop-3--50x60--980

PresseFotoKunst
©2015

PresseFotoKunst-Shop