Gerd Fröbe

Geboren am 25. Februar 1913 in Oberplanitz als Karl Gerhart Fröbe, gestorben am 5. September 1988 in München. Gert Fröbe gilt als einer der bedeutendsten deutschen Charakterdarsteller und wirkte auch in vielen internationalen Produktionen mit. Besondere Berühmtheit erlangte er in der Rolle des Kindermörders in dem Krimiklassiker „Es geschah am helllichten Tag“ (1958) und in der Rolle des „Goldfinger“ in dem gleichnamigen James-Bond-Film von 1964.
Als Rezitator machte er mit Werken Christian Morgensterns von sich reden. Seine Darstellung des Räuber Hotzenplotz in der gleichnamigen Fernsehserie hat ihn für Millionen Kinder mit dieser Rolle verschmelzen lassen.
Peter Nürnberg hat ihn 1959 im Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg fotografiert.
Kurt Will hat ihn 1975 bei den Dreharbeiten des Films „Mein Onkel Theodor“ in Husum fotografiert.

KW336

KW337

KW335

KW334A

PNGF060

PNGF060A

PNGF218C

PNGF618

PresseFotoKunst
©2015

PresseFotoKunst-Shop